TheGrue.org

IGB setzt neue Schwerpunkte für 2012

Kategorie: Berichte
Veröffentlicht: Montag, 31. August 2015
Geschrieben von Annegret Freiberger

Wieder einmal konnte der 1. Vorsitzende Harald Heidrich zahlreiche Besucher zur Mitgliederversammlung der Initiativ-Gemeinschaft Bösperde e.V. begrüßen.

 

Der Tätigkeitsbericht des Vorstands zeichnete auf, welche Arbeiten im Laufe des Jahres von der IGB geleistet werden.

So richtet sie nicht nur die beliebte Bösperder Mainacht oder das Kartoffelfest zusammen mit Bösperder Vereinen aus, sonder besucht auch Jubiläumsfeiern oder dass alljährliche Dorfturnier der DJK. Ebenso führt sie Gespräche mit Politikern über die Schulsituation in Bösperde oder die Verlagerung des Sportplatzes und den Erhalt des Treffs. Auch eine Infoveranstaltung für die Bürger über Bau und Funktion einer Biogasanlage wurde organisiert. Im Sommer konnte außerdem die neue Grillhütte am Treff Bösperde eingeweiht werden. Weiterhin werden die Arbeitseinsätze am Ehrenmal koordiniert; ebenso findet Anfang November eine Terminabsprache aller Bösperder Vereine statt und am Volkstrauertag nimmt man an der Feierstunde am Ehrenmal teil.

 

Jürgen Wiggeshoff verlas den Kassenbericht. Die Kasse weist ein gutes Polster auf und die Kassenprüfer bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenprüfung und baten um Entlastung des Kassierers und des Vorstandes, die einstimmig erfolgte.

In diesem Jahr standen Klaus-Hubert Weber als 2. Vorsitzender und Annegret Freiberger als Schriftführerin zur Wahl. Für beide wurde Wiederwahl vorgeschlagen, die jeweils einstimmig erfolgte. Als neuer Kassenprüfer wurde Gerald Schulz gewählt.

Der Vorstand würde gerne im Beirat wieder den Bereich Sport besetzen. Hierzu werden sich die beiden Sportvereine (DJK und Turnerbund) zusammensetzen, um zu gegebener Zeit und aus aktuellem Anlass kompetente Vertreter aus beiden Vereinen zu Sitzungen der IGB zu entsenden.

Martin Sparenberg klärte über die Gründe zur Auflösung des Fördervereins Handball/Turnen in der SG DJK Bösperde am 7. Februar auf.

 

Weiterlesen: IGB setzt neue Schwerpunkte für 2012

Biogasanlage in Bösperde

Kategorie: Berichte
Veröffentlicht: Montag, 31. August 2015
Geschrieben von Annegret Freiberger

Entgegen dem heutigen Zeitungsbericht in der WP, findet die Info-Veranstaltung über Bio-Gasanlagen nicht erst um 20.00 Uhr, sondern bereits um 19.30 Uhr im kath. Pfarrheim in Bösperde statt. Der ursprüngliche Termin (19.00 Uhr) wird somit um ½ Stunde nach hinten verschoben. Wir bitten euch, solltet ihr noch Interessierte kennen und treffen, diese entsprechend zu informieren. Der IGB-Vorstand hofft auf eine rege Beteiligung. Einen schönen Tag noch.

Was passiert, wenn die Hauptschule in Bösperde geschlossen wird? IGB erwartete Antworten von Stadt und Politik

Kategorie: Berichte
Veröffentlicht: Montag, 31. August 2015
Geschrieben von Annegret Freiberger

 Die Stadt Menden ist pleite – das ist nichts Neues. Seit Jahren lebt man mit einem Haushaltsicherungskonzept. Um endlich aus dieser Schuldenfalle heraus zu kommen, hat die Stadt zusammen mit der Bezirksregierung Arnsberg und dem Märkischen Kreis ein Sparpaket erarbeitet. So hofft man, in 10 Jahren wieder auf der sicheren Seite zu sein. Dieses Sparpaket sieht einschneidende Veränderungen vor und auch die Bürger werden wohl noch mehr zur Kasse und Eigeninitiative gebeten werden. Das Ehrenamt wird in Zukunft noch stärker gefragt sein und mehr an Bedeutung gewinnen.

 

Die Initiativ-Gemeinschaft Bösperde hatte Bürgermeister, Verwaltung, Fraktionen und die ortsansässigen Vereine und Institutionen zu einem erneuten Gespräch hinsichtlich der geplanten Änderungen, vor allem in der Schulpolitik, geladen.

Antworten erwartete man auf die Fragen aufgrund der anstehenden Schließung der Hauptschule Bösperde und evtl. Verlegung der Grundschule in die Hauptschule im Jahre 2014:

  • Welches Gebäude, Haupt- oder Grundschule, ist besser zu vermarkten?
  • Welche Folgen ergeben sich in dem einen oder anderen Fall daraus?
  • Wenn Grundschule in die Hauptschule umzieht, wie hoch sind die Umbaukosten?
  • Wird die weitere demografische Entwicklung berücksichtigt?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, das Lehrschwimmbecken und die Turnhalle für Schule, Vereine und Bürger zu erhalten und wie hoch sind die Unterhaltungskosten?
  • Was sagt der zwischen der Stadt Menden und Anliegern des Sportplatzes abgeschlossene Vertrag über eine Nutzungsverlängerung über 2018 hinaus aus?
  • Wenn Schließung erforderlich, wird die Stadt finanziell in der Lage sein, in fünf bis sechs Jahren den Sportplatz wie geplant auszulagern?

Bürgermeister Volker Fleige erklärte zur Schulsituation, dass die Fragen noch nicht beantwortet werden können. Da die Schließung der Hauptschule erst 2014 ansteht, sind die Details noch nicht abgeklärt, Entscheidungen für die Basis liegen noch nicht vor und es müssen noch weitere Befragungen stattfinden. Unterhaltungskosten für das Gebäude können noch nicht genannt werden, da die Sporthalle mit der Hauptschule gekoppelt ist – Strom, Wasser, Heizung. Eine Trennung dieser Kosten war bisher nicht möglich. Erst in der heutigen Sportausschusssitzung wurde die Verwaltung aufgefordert, eine solche Trennung durchzuführen, um die Kosten zu ermitteln. 

Eine Vermarktung der Grundschule könnte von Vorteil sein, da sie im Wohngebiet liegt und somit eine weitere Bebauung möglich wäre. Hierzu müsste allerdings ein entsprechender Bebauungsplan erstellt werden. Allerdings wäre damit die Weiternutzung des Lehrschwimmbeckens verloren. Aus diesem Grunde ist es auch noch nicht möglich, evtl. entstehende Umbaukosten zu benennen.

Die Größe der Grundschule reicht für den momentanen Bedarf aus.

Weiterlesen: Was passiert, wenn die Hauptschule in Bösperde geschlossen wird? IGB erwartete Antworten von Stadt...

Bilder vom Kartoffelmarkt

Kategorie: Berichte
Veröffentlicht: Montag, 31. August 2015
Geschrieben von Annegret Freiberger

 

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://igb-boesperde.de/images/news/kartoffelhof11

Weiterlesen: Bilder vom Kartoffelmarkt