TheGrue.org

Lichterglanz am Maroeuiler Platz

Kategorie: Berichte
Veröffentlicht: Montag, 31. August 2015
Geschrieben von Annegret Freiberger

Eine Idee und schon ist es geschehen.

 

Nur eine Woche dauerte es, bevor der Gedanke von den Freunden Maroeuil in die Tat umgesetzt war. Sicher, mehr Zeit hatten die Akteure auch nicht: denn immerhin war am 2. Dezember der erste Adventsonntag.

Am Maroeuiler Platz in Bösperde steht der Maibaum. Dort sind die Embleme der Vereine und Institutionen des Ortsteils angebracht. Jedes Jahr übernimmt ein anderer Verein die Aufgabe, zum 1. Mai den Maikranz neu zu schmücken.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://igb-boesperde.de/images/news/Maibaumlicht

Jetzt kamen die Freunde Maroeuil auf die Idee: warum soll der Maibaum während der Adventszeit nicht im Licht erstrahlen? Und schon ging es an die Arbeit. Schnell den Elektriker angerufen: kannst Du und machst Du? In Ordnung. Wer bohrt die Löcher, damit die Steckdose und die Schellen, die den Lichtschlauch halten sollen, angebracht werden? Aber auch hier fand sich noch eine helfende Hand.

Trotz schlechtem Wetter wurde mittwochs der Graben ausgehoben, denn immerhin mussten ein paar Meter Kabel bis zur Stromquelle auch noch verlegt werden. Donnerstagmorgen wurden dann die Löcher gebohrt. Freitagnachmittag verlegte der Elektriker das Kabel, brachte Schellen und Steckdose an. Samstagmorgen kam der Hubwagen und der Lichtschlauch konnte installiert werden. Fertig! Und wie sieht es aus?

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://igb-boesperde.de/images/news/Maibaumlicht

Samstagabend, 1. Dezember konnte der neue „Tannenbaum“ bewundert werden. Und die Resonanz der Bösperder Bevölkerung ist positiv und groß.

Und wieder einmal hat Bösperde bewiesen, wie viel Leben und Eigeninitiative in diesem Mendener Stadtteil steckt.

Kartoffelhof 2012

Kategorie: Berichte
Veröffentlicht: Montag, 31. August 2015
Geschrieben von Annegret Freiberger

 Am 22. und 23. September und somit eine Woche früher, als sonst üblich, findet in diesem Jahr der beliebte Kartoffelmarkt auf Hof Scheffer bereits zum 17. mal statt.

 

Zwei Tage lang dreht sich wieder alles um die beliebte „Knolle“. Und eine Knolle ist es im wahrsten Sinne des Wortes. Im 16. Jahrhundert brachten die Spanier die Pflanze aus ihrem Ursprungsland Peru über die Kanaren weiter nach Italien, von wo aus sie sich dann in ganz Europa ausbreitete. Wegen ihres üppigem Laubes und den schönen Blüten war es eine beliebte Zierpflanze, bevor die unterirdische Knolle als das entdeckt wurde, was sie heute ist: ein beliebtes Nahrungsmittel, aus dem man viele leckere Sachen machen kann.

Sehr unterschiedlich sehen die Kartoffelsorten aus: lang, oval, kugelrund oder nierenförmig mit einer glatten Schale. Ebenso bekommt man sie in der Fleischfarbe von weiß über hellgelb, gelb nach rosa oder blauviolett. Für die Zubereitung der verschiedensten Gerichte werden fest kochende, vorwiegend fest kochende oder mehlig kochende Sorten verwendet.

Für alle Kartoffelgenießer kann an dem Wochenende die Küche kalt bleiben: die Bösperder Vereine bereiten wieder leckere Reibeplätzchen ebenso zu, wie die heißgeliebten Pommes frites und Bratkartoffeln. Frische Waffeln und Kuchen, aus Kartoffelmehl hergestellt, gehören ebenso dazu, wie das Kartoffelbrot. Frisch hergestellte Chips werden ebenso wieder angeboten, wie Hofeis. Auch die Getränkeauswahl ist vielseitig: Cola, Fante, Wasser, Bier, Federweiße und frisch gepresster Apfelsaft werden geboten.

Auch der Bauern- und Handwerksmarkt werden nicht fehlen.

Weiterlesen: Kartoffelhof 2012

Bösperder Vereine laden zur 8. Mainacht

Kategorie: Berichte
Veröffentlicht: Montag, 31. August 2015
Geschrieben von Annegret Freiberger

Längst ist es eine feste und beliebte Veranstaltung: die Bösperder Mainacht.

Bereits zum achten Mal werden die Bösperder Vereine –Schützenverein Holzen-Bösperde-Landwehr, Taubenfreunde, Turnerbund, Bürger-Verein Bösperde, DJK, Freunde Maroeuil- gemeinsam diese Veranstaltung durchführen. In einer bunt geschmückten Halle, in der natürlich auch der Maibaum nicht fehlt, fühlt sich jeder Gast sogleich wohl. Reichlich Sitzplätze laden zum Verweilen ebenso ein, wie eine reichliche Anzahl Stehbiertische.

Bestens organisiert sind die Theken- und Bedienmannschaften, die an diesem Abend alles geben, um die Gäste zufrieden zu stellen. Mancher Hektoliter Bier wird gezapft, Cola, Fanta, Wein und Sekt in Gläser gefüllt und die Bedienung läuft manchen Kilometer, um alle Wünsche zu erfüllen. Aber auch an den Hunger ist gedacht: so wird in diesem Jahr wieder Rainer Harnischmacher die Gaumen der Gäste verwöhnen und eine reichhaltige Palette kulinarischer Dinge anbieten.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://igb-boesperde.de/images/veranstaltungen/mainacht2012

In diesem Jahr wird wiederum die Kultband aus dem Sauerland „Die Amigos“ zum Tanz aufspielen. Bereits in den vergangenen Jahren haben die Musiker richtig eingeheizt und die Halle zum Beben gebracht. Ihr Repertoire ist schier unerschöpflich und sie erfüllen auch gerne die Wünsche der Gäste. Wer gerne Tanzt, kann das an diesem Abend ausgiebig tun: ob Rock, Pop oder Schmusesong –Rockn Roll, Beat, Foxtrott oder Walzer- für jeden ist etwas dabei.

Und wer jetzt Lust auf einen Tanz in den Mai bekommen hat, sollte sich den 30. April vormerken. Beginn der Veranstaltung ist bereits um 18.00 Uhr am Maroeuiler Platz, wo der Maibaum aufgestellt wird und der Turnerbund zu einem kleinen Umtrunk einlädt. In der Schützenhalle von Holzen-Bösperde Landwehr geht es anschließend um 20.00 Uhr weiter. Karten für diese Veranstaltung können im Vorverkauf bei den Vereinen, bei Partyservice Rainer Harnischmacher, bei der Mendener Bank, in der Dorfapotheke und bei Blumen Paschedag erworben werden.

IGB setzt neue Schwerpunkte für 2012

Kategorie: Berichte
Veröffentlicht: Montag, 31. August 2015
Geschrieben von Annegret Freiberger

Wieder einmal konnte der 1. Vorsitzende Harald Heidrich zahlreiche Besucher zur Mitgliederversammlung der Initiativ-Gemeinschaft Bösperde e.V. begrüßen.

 

Der Tätigkeitsbericht des Vorstands zeichnete auf, welche Arbeiten im Laufe des Jahres von der IGB geleistet werden.

So richtet sie nicht nur die beliebte Bösperder Mainacht oder das Kartoffelfest zusammen mit Bösperder Vereinen aus, sonder besucht auch Jubiläumsfeiern oder dass alljährliche Dorfturnier der DJK. Ebenso führt sie Gespräche mit Politikern über die Schulsituation in Bösperde oder die Verlagerung des Sportplatzes und den Erhalt des Treffs. Auch eine Infoveranstaltung für die Bürger über Bau und Funktion einer Biogasanlage wurde organisiert. Im Sommer konnte außerdem die neue Grillhütte am Treff Bösperde eingeweiht werden. Weiterhin werden die Arbeitseinsätze am Ehrenmal koordiniert; ebenso findet Anfang November eine Terminabsprache aller Bösperder Vereine statt und am Volkstrauertag nimmt man an der Feierstunde am Ehrenmal teil.

 

Jürgen Wiggeshoff verlas den Kassenbericht. Die Kasse weist ein gutes Polster auf und die Kassenprüfer bescheinigten eine ordnungsgemäße Kassenprüfung und baten um Entlastung des Kassierers und des Vorstandes, die einstimmig erfolgte.

In diesem Jahr standen Klaus-Hubert Weber als 2. Vorsitzender und Annegret Freiberger als Schriftführerin zur Wahl. Für beide wurde Wiederwahl vorgeschlagen, die jeweils einstimmig erfolgte. Als neuer Kassenprüfer wurde Gerald Schulz gewählt.

Der Vorstand würde gerne im Beirat wieder den Bereich Sport besetzen. Hierzu werden sich die beiden Sportvereine (DJK und Turnerbund) zusammensetzen, um zu gegebener Zeit und aus aktuellem Anlass kompetente Vertreter aus beiden Vereinen zu Sitzungen der IGB zu entsenden.

Martin Sparenberg klärte über die Gründe zur Auflösung des Fördervereins Handball/Turnen in der SG DJK Bösperde am 7. Februar auf.

 

Weiterlesen: IGB setzt neue Schwerpunkte für 2012