TheGrue.org

Herbstzeit – Kartoffelerntezeit.

Kategorie: Berichte
Veröffentlicht: Donnerstag, 21. September 2017
Geschrieben von Annegret Freiberger

Die ursprünglich aus Südamerika kommende Pflanze, wurde in Deutschland erstmalig im 17. Jahrhundert angebaut und ist heute weltweit ein wichtiges Nahrungsmittel.

Das Nachschattengewächs ist auch bei den Deutschen sehr beliebt und wird in den unterschiedlichsten Variationen zubereitet und serviert: ob warm als Salz-, Pell- und Bratkartoffel und kalt als Kartoffelsalat.

Die unterschiedlichsten Sorten -festkochend, vorwiegend festkochend oder mehlig- erhalten überwiegend weibliche Namen wie: Annabelle, Belana, Laura oder Linda. Dazu kommen noch Alliens, Bamberger Hörnchen oder blauer Schwede.

Vieles über Kartoffeln können Interessierte wieder beim 22. Kartoffelmarkt auf Hof Scheffer in Menden-Bösperde, Provinzialstr. 86 erfahren. Natürlich werden auch Kartoffelgerichte angeboten: die Bösperder Vereine werden die Gäste mit Pommes Frites (mit Ketchup, Majonaise und/oder Zwiebeln), Reibekuchen und Bratkartoffeln verwöhnen. Die Speisen werden frisch zubereitet und man kann sogar beim Zubereiten zuschauen.

Natürlich werden auch weitere Köstlichkeiten angeboten: so gibt es bereits im dritten Jahr die Kartoffelbratwurst, Fisch im Brötchen oder frisch geräuchert, Kartoffel- und Kürbiscremesuppe und Kartoffelchips.

Auch für den süßen Gaumen wird bestens gesorgt: so werden Kartoffelwaffeln, Torten und Kuchen angeboten. Dazu eine Tasse Kaffee und der Nachmittagsausflug ist perfekt.

Für die Durstigen gibt es am Bierwagen kühle Getränke und am Weinstand neben Wein auch frischen Federweiße. Frisch gepreßten naturtrüben Apfelsaft kann man ebenso geniessen, wie Flammkuchen, Steinofenbrot oder auch Eis.

Auch ein Bauern- und Handwerkermarkt wird wieder vor Ort sein. So können die Besucher wieder viele schöne, selbstgemachte Sachen bestaunen und käuflich erwerben.

Ebenso ist der Hofmarkt geöffnet, in dem sich Jeder mit Kartoffeln, Gemüse, Obst, Käse, Fleisch und Wurst eindecken kann.

Für die Kinder gibt es Kinderschminken und auf der Strohburg können sie sich austoben. Der gesamte Hof ist geöffnet und so können auch die Kühe und die Kälbchn bestaunt werden.

Wer nun neugierig geworden ist, sollte sich den 23. und 24. September vormerken; denn da findet der Kartoffelmarkt statt.

Der Markt öffnet am Samstag um 12.00 Uhr und am Sonntag um 11.00 Uhr.

Samstagabend spielt ab 19.00 Uhr die Band „Under the Basement“ auf, während Sonntag ab 11.30 Uhr das Mendener Blasorchester zum Frühschoppen einlädt.

Um 15.00 Uhr informiert die Freiwillige Feuerwehr über Brandschutz.

Parkplätze befinden auf der gegenüberliegenden Wiese: die Ein- und Ausfahrt erfolgt von der Hämmerstraße aus.

Maifest 2017

Kategorie: Berichte
Veröffentlicht: Mittwoch, 17. Mai 2017
Geschrieben von Super User

„Der Mai ist gekommen, …..“ so hallte es am 1. Mai über den Maroeuiler Platz in Bösperde.

Zum dritten Mal hatte die IGB, zusammen mit Bösperder Vereinen, zum diesjährigen Maibaumfest eingeladen. Eröffnet wurde das Fest um 11.30 Uhr mit einer ökumenischen Andacht und einer kurzen Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Harald Heidrich.

Unter den Klängen des Bläserchors und dem Gesang der Gäste wurde der Maibaum wieder aufgestellt. Frisch gestrichen und der Kranz mit neuen bunten Bändern versehen, so präsentiert sich der Baum wieder den Bürgern.

Für das leibliche Wohl war wieder bestens gesorgt: frisch geräucherte Forellen und Lachs auf Toastscheibe, frisch gegrillte Würstchen und Fleischspieße, jede Menge leckeren Kuchen und frisch zubereitete Waffeln ohne Ende und Kaffee sorgten dafür, dass Niemand Hunger leiden musste.

Natürlich war auch für kalte Getränke gesorgt: Bier, auch Alkoholfrei, Wasser, Fanta, Cola, Sprite, Wein, Sekt und kleine Schnapsflaschen machten die Auswahl nicht immer leicht. Nur der Wunsch nach Glühwein konnte nicht erfüllt werden: hatten die Verantwortlichen doch bis zum Schluss auf wärmeres Wetter gehofft.

Trotz des kühlen und nachmittags auch regnerischen Wetters, fanden etliche Bürger den Weg zum Maibaumfest und genossen die familiäre und entspannte Atmosphäre. Auch der Regen vertrieb nur einen Teil der Gäste: gegen 18.00 Uhr erst fand die Veranstaltung langsam ihr Ende.

 

Mitgliederversammlung 2017

Kategorie: Berichte
Veröffentlicht: Freitag, 07. April 2017
Geschrieben von Super User

„2016 war kein leichtes Jahr. Aber niemand sollte sich durch einzelne Niederlagen entmutigen lassen, sondern sich weiterhin für ein bürger-, kinder- und jugendfreundliches Bösperde einsetzen“.

Mit diesen Worten begrüßte der 1. Vorsitzende der IGB, Harald Heidrich, die anwesenden Mitglieder. Er sprach hiermit vor allem den endgültigen Beschluss des Rates an, den Sportplatz am jetzigen Standort, mitten im Wohngebiet zu lassen, statt dem Antrag zu folgen, einen Neubau hinter der jetzigen Grundschule zu errichten und somit ein Schul- und Sportzentrum zu schaffen. Eingebunden darin wären auch der Turnerbund mit seinem Faustballfeld, der Stadtteiltreff Nord und die Schützenhalle HBL.

  • 2017-03-31-IGB-Mitgliederversammlung

 

„Mit der Nichtverlegung wurde die große Chance für eine zukunftsweisende Infrastrukturverbesserung innerhalb Bösperdes vertan“, so lautet der allgemeine Tenor. Jörg Krabbenhöft, 1. Vorsitzender der DJK, sprach seinen Dank an Stefan Weige (FDP) und auch an Udo Neff (CDU) aus, die sich Beide für eine Verlagerung sehr engagiert hatten. Er beklagte, dass auch jetzt von Seiten der Stadt, mittlerweile immerhin schon über 5 Wochen nach dem Ratsbeschluss, keinerlei Unterstützung erfolge und sich der Verein allein gelassen fühle.

Ebenso bemängelte er, dass es auch bisher keine schriftliche Mitteilung und Erläuterung des Ratsbeschlusses von der Stadtverwaltung gäbe. Die DJK hat bereits Vorarbeiten geleistet und Berechnungen angestellt, wie hoch die Kosten für den neuen Kunstrasen und die Renovierung des Gebäudes wohl wirklich sind. Die bereits vorliegenden Ergebnisse übersteigen bereits jetzt die von der Stadt veranschlagten Kosten. Daher stellt sich für den Verein auch die Frage: wer trägt denn die Mehrkosten?

Erfreulich hingegen ist dafür die Mitteilung, dass der Kinder- und Jugendhilfeausschuss zwei zusätzliche Vollstellen für die Stadtteiltreffs genehmigt hat. Alle Treffs sollen erhalten bleiben. Der Rat muss noch entscheiden.

Der Gymnastikraum im Stadtteiltreff Nord ist inzwischen fertig gestellt und kann über die Stadt angemietet werden. Der Bau dieser kleinen Turnhalle war erforderlich geworden, da die Turnhalle in der alten Grundschule weggefallen war. Am 17. September wird der Treff in diesem Jahr die „Autofreie Bahnhofstraße“ durchführen.

Auch in 2017 wird die IGB die bereits bekannten Veranstaltungen durchführen: Am 1. Mai das Maibaumfest am Maroeuiler Platz. Der 22. Kartoffelmarkt auf Hof Scheffer wird am 23. und 24. September stattfinden. Alle Veranstaltungen können im Schaukasten am Platz der Freunde Maroeuil eingesehen werden oder über die Internetseite der IGB „www.igb-boesperde.de“.

Auf Nachfrage des Kulturamtes hat sich die IGB bereit erklärt, sich dafür einzusetzen, dass im Ortsteil Bösperde ein “Offener Bücherschrank“ aufgestellt werden kann. Das Kulturamt wird nach Kräften bei der Suche nach Sponsoren und bei der Verwirklichung des Projekts unterstützen.

In diesem Jahr standen der 1. Vorsitzende, Harald Heidrich und der Kassierer, Jürgen Wiggeshoff zur Wahl. Beide wurden bei je einer Stimmenthaltung wiedergewählt. Als zweiter Kassenprüfer wurde Jörg Krabbenhöft gewählt. Nach einer harmonisch verlaufenen Versammlung bedankte sich Harald Heidrich bei allen Anwesenden in der Hoffnung, auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit Politik und Stadtverwaltung zum Besten des Stadtteils Menden-Nord.

Das war das Maibaumfest 2016

Kategorie: Berichte
Veröffentlicht: Montag, 06. Juni 2016
Geschrieben von Annegret Freiberger

Bereits zum dritten Mal fand auf dem Maroeuiler Platz in Bösperde am 1. Mai das Maibaumfest statt.

Unter den Klängen des Bläserkreises Paul Gerhardt, stimmten die Besucher das Lied „Der Mai ist gekommen“ an und beobachteten, wie fleißige Helfer langsam den Baum, geschmückt mit dem Kranz mit den bunten Bändern, wieder aufrichteten.

Mit verklingen des letzten Tones, stand der Wappenbaum wieder aufrecht und konnte fest gemacht werden. Die Bösperder Vereine versorgten die Gäste mit Getränken und allerhand Leckereien. So gab es neben frisch gegrillten Bratwürstchen und Spießen, Lachsbrote und frisch geräucherte Forellen. Selbstgemachter Kuchen und frisch zubereitete Waffeln bei einer Tasse Kaffee erfreuten ebenso das Herz der reichlich erschienenen Besucher.

Und auch Petrus hatte ein gutes Wort beim lieben Gott eingelegt: es blieb trocken und bei anfänglich etwas frischen Temperaturen und Bewölkung, klarte nachmittags der Himmel auf und die Sonne ließ sich blicken. Die bereit gestellten Sitzgelegenheiten wurden ebenso fleißig genutzt, wie die Stehbiertische. Es war wieder ein rundum gelungenes Maibaumfest.

  • maibaumfest_1
  • maibaumfest_10
  • maibaumfest_11

  • maibaumfest_2
  • maibaumfest_3
  • maibaumfest_4

  • maibaumfest_5
  • maibaumfest_6
  • maibaumfest_7

  • maibaumfest_8
  • maibaumfest_9

Simple Image Gallery Extended